Twitter response: "Invalid or expired token."

Beiträge mit Tag ‘Gesundheit’

Gesund sterben im Jahr 2034

Umfrage auf praxis2null.de

Es gibt zwei aktuelle Erkenntnisse, das Jahr 2034 betreffend. Eine Studie des globalen Agenturnetzwerks Euro RSCG aus Düsseldorf meint, im Jahr 2034 ist Deutschland die älteste Gesellschaft der Welt. Außerdem wird in dem gleichen Jahr die letzte Tageszeitung gedruckt.

Angeblich machen sich nur noch 19 Prozent der Studienteilnehmer Sorgen um Ihr Aussehen im Alter. Gelassenheit sei das nicht. Es festigt sich eher ein Wunsch nach individueller Kontrolle des Alterungsprozesses. Ich übersetze das als ein individuell gestaltetes Gesundheitsmanagement, das man sich im Leben aktiv erarbeitet.


Erste Hinweise zur Studie “Internetbasierte Patientendienste – Health 2.0″

Umfrage auf praxis2null.de

Im Online Angebot der Schweizer Fachzeitschrift “IT for Health” finde ich eine erste Ankündigung zur Studie “Internetbasierte Patientendienste – Health 2.0″. Die finale Studie wird für Sommer 2012 angekündigt. Die Studie erhebt erstmalig und umfassend Dienstleistungen für Patienten im Internet.

Gebohrt wird nicht im Internet

Dieser Satz viel in einem Gespräch zwischen mir und einem Zahnarzt im Jahre 2007. Für die Humanmedizin gilt das allerdings nicht und die Rahmenbedingungen haben sich in den letzten 5 Jahren gravierend geändert. Während die handwerklich, mechanisch ausgerichtete Arbeit des Zahnarztes die Präsenz der Patienten in einer Praxis erfordert, bietet das Internet als neue Infrastruktur aktuellen Schätzungen zufolge 40 Millionen “E-Patienten” die Chance, den Gesundheitsmarkt nach Ihrem eigenen Vorbild zu verändern 1.

Anmerkungen und Quellen
  1. Jakab & Schachinger, Unabhängige Start-Ups und Krankenkasse domonieren

Spiegel Online öffnet neues Gesundheitsressort

Eilmeldung auf praxis2null

Die Hamburger sehen Ihr gestern gestartetes Gesundheitsressort als Hort für ausgewogene und kristische Analysen, Kolumnen und Meinungsstücken. Man will nicht mehr einfach nur Informationskanal und Ratgeber sein.

Vielen Dank an Gerd Eistentraut aus der Dentalfamilie, der mich und alle anderen dort auf diesen Umstand hinwies.

Die neue Rubrik auf Spiegel Online ist unter http://www.spiegel.de/gesundheit/ zu erreichen und ist mir eine Meinung wert. Denn auf die zunehmende Informationsvielfalt im Netz rund um das Thema Gesundheit muss reagiert werden. Noch fehlen passende Lösungen, um Gesundheitsinformationen zielorientiert in die entsprechenden Anspruchsgruppen zu lenken.

Der neue Anspruch ist ein Anfang und ich werde das neue Gesundheitsressort von Spiegel Online einfach mal in meine Leseliste nehmen und mich melden, wenn mir etwas auffällt.